November

Der November startete in den Herbstferien und somit auch direkt mit längeren Öffnungszeiten des Würfels. Das konnte gleich ausgenutzt werden und so spielten wir öfter Verstecken im Dunkeln mit allen Kindern. In den Ferien wurde auch jeden Tag gemeinsam gekocht und gegessen. Trotz der Kälte wurde nochmal das Trampolin aufgebaut, beim Springen wurde einer*m aber wieder richtig warm.

Mit dem Ende der Ferien wurde es wieder etwas ruhiger im Würfel. Nichts desto trotz gab es eine Menge zu erleben. Donnerstags kommt nun immer Schoob, ein richtiger Rapper, der mit den Kids gemeinsam Beats baut und ihnen die Kunst des Rappens beibringt. Am Ende entstehen so coole Tracks welche sogar auf CD gebracht werden. Das Rap-Projekt findet bis zum 14. Dezember immer donnerstags von 14-18 Uhr statt. Wenn ihr Interesse habt, kommt einfach vorbei, es lohnt sich! Bei unserer Kinderweihnachtsfeier am 20.12. wird Schoob auch dabei sein, wir sind gespannt ob es vielleicht sogar eine kleine Aufführung geben wird.

Am 12. November fand zum zweiten Mal das „Café International“, statt. Es war wieder ein großer Erfolg. Auch viele Kinder, die uns während der Woche besuchen, waren dabei.

Mit dem Einsetzen der frühen Dunkelheit wurde es auch wieder gemütlicher im Würfel. Es wurde am großen Webstuhl gewebt und geknüpft, aber auch eigene kleine Webrahmen wurden gebastelt, sodass man an seinem eigenen kleinen Kunstwerk arbeiten konnte. Auch kleine Handarbeiten wie Freundschaftsbänder knüpfen wurden gemacht.

Anlässlich des Tages der Kinderrechte am 20. November bastelten wir mit den Kindern eine Collage und betrachteten die Rechte genauer.

Ende November wurden auch endlich neue Anschaffungen gemacht. So besitzen wir nun endlich eine neue Musikbox und Roller. Auch über neue Tischtenniskellen, Dartpfeile und Bastelmaterial freuen wir uns.

(Theresia)

Oktober

Am 8. Oktober hat zum ersten Mal das „Café International“, ein Begegnungscafé für alle Menschen aus und um Buch herum, stattgefunden. Es war ein großer Erfolg und der Würfel mit vielen verschiedenen Menschen gut besucht! Auch viele Kinder, die uns während der Woche besuchen, waren da und konnten den Organisator*innen des Cafés helfen, indem sie ihnen zeigten, wo noch mehr Stühle stehen, wie die Ausleihe von Spielgeräten mit Pfand funktioniert usw. Vielen Dank an euch, Kids, dass ihr so toll unterstützt habt!!

Nach dem großen Sturm Anfang Oktober musste rund um den Würfel aufgeräumt werden. Viele Äste unserer Weide lagen am Boden, die wir nun als Feuerholz lagern.

Von der Hufelandschule, die nicht weit vom Würfel entfernt ist, bekamen wir einen Kicker gespendet. Den haben wir auch wirklich gebraucht, da einer unserer alten schon sehr kaputt war. Dafür möchten wir uns herzlich bei der Schulstation bedanken!

In den Herbstferien haben wir wieder jeden Tag gekocht, denn wir hatten von 12:00 bis 18:30 Uhr geöffnet und wollten mit einem gemeinsamen Mittagessen in den Nachmittag starten. Wir haben in der Besinnung auf die dunkle Jahreszeit Herbstlichter gebastelt und außerdem in unserem Bauwagen den Boden verlegt. Er kann jetzt als zusätzlicher Raum genutzt werden.

Am 26.11. haben wir Halloween gefeiert. Es waren sehr viele Kinder da! Oder besser: Hexen, Vampire, Zombies, Fledermäuse und andere Spukgestalten… Wer nicht verkleidet kam, konnte sich ein gruseliges Gesicht schminken lassen. Außerdem haben wir Suppe gekocht, Kürbisse geschnitzt, Lagerfeuer und Stockbrot gemacht und am Abend, als es dunkel war, Verstecken rund um den Würfel gespielt. Es war ein schönes spukiges Fest!

(Katharina)

September

Pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres öffnete der Würfel nach einer 3-wöchigen Schließzeit seine Türen. Endlich konnte man wieder ausgiebig kickern und man konnte sich mit den anderen über das Erlebte in den Ferien austauschen.

Mit Beginn des neuen Schuljahres und somit auch der neuen AuA-Kurse (außerunterrichtliche Angebote) gibt es neue Angebote im Wochenplan. So ist nun am Dienstag die Kräuterküche in der mit Kräutern und Pflanzen allerlei Leckereien gekocht und auch Kosmetika hergestellt werden. Am Donnerstag findet die Holzwerkstatt und ein Angebot mit Aktionen rund um den Würfel statt. Weiterhin gibt es am Montag das Musikangebot und am Mittwoch ein Kreativangebot.

Ein Highlight in diesem Monat war das Pankefest am 22.09., welches endlich nachgeholt wurde, nachdem es wegen des starken Regens im Juni abgesagt werden musste. Auf dem Pankefest gab es unterschiedliche Angebote wie z.B. Bogenschießen, Dosenwerfen, Slackline, Gummistiefelweitwurf, Eierlauf, Basketball, Riesenschach, Dosenwerfen mit einer Brille, die einen betrunkenen Zustand vorgaukelt und dann noch der Würfel, der 6 Stationen hatte, wo man die Aufgaben würfeln musste. Jeder konnte sich einen Laufzettel holen und musste dann 6 Stationen machen, wo man sich dann Stempel geben lassen konnte. Wenn man 6 Stempel hatte, konnte man diese in die Tombola-Box werfen und gegen Ende des Festes wurden Gewinner aus der Tombola-Box gezogen. Am Ende war das Fest ein voller Erfolg!

(Cindy und Theresia)

August

Auch im August hieß es: Bauen was das Zeug hält! Viele Entscheidungen mussten gefällt werden. Zum Beispiel welcher Bodenbelag soll verlegt werden oder welche Farbe soll der Außenanstrich bekommen. Die Kinder entschieden sich für Holzoptik für den Boden und eine Mischung aus himmelblau und türkis für den Anstrich der Außenwände. So gab es einige Touren zum Baumarkt, was alle als sehr spaßig empfanden. Wir verbrachten etliche Stunden um die ganze Farbe zu verstreichen. So konnten wir bis auf den zweiten Außenanstrich alles streichen, so dass wir nach den Sommerferien nur noch den Bauwagen einrichten müssen. Wir sind gespannt…

(Richi)

Juli

Im Juli bereiteten wir uns bereits auf die Sommerferien vor. Denn in den Ferien ist einiges los!

Neun Kinder fahren gemeinsam mit Martyn und Theresia für zwei Wochen nach Slowenien zu einem Jugendaustausch. Die Reise wurde in gemeinsamen Gesprächen vorbereitet, in denen es um das Land, wo es liegt, wer dort wohnt, wer alles zu dem Austausch kommen wird und vieles mehr ging.

Gleich zwei Projekte wollen wir in den ersten drei Wochen der Ferien umsetzen! Das größere von beiden ist die Gestaltung eines Bauwagens. Diesen bekamen wir kurz vor den Sommerferien und stellten ihn auf die Wiese vor unserem Kinderclub. Er soll ein weiterer Raum sein, der von unseren Kindern genutzt werden kann. Dafür war (und ist) aber einiges zu tun! Er wurde ausgeräumt, die Wände wurden abgeschleift und innen und außen für die neue Farbe grundiert. Nun fehlen noch das Streichen mit den Wunschfarben der Kinder, das Verlegen des Bodens und die Inneneinrichtung. Leider quälten uns die Mücken sehr, so dass es nur wenige Kinder lange draußen bei den Arbeiten aushielten. Trotzdem wurde viel geschafft! Die ersten Regeln für den Bauwagen wurden auch schon in der Würfelversammlung besprochen.

Das zweite Projekt ist eine Pflanzaktion. Dafür wurde aus Backsteinen ein kleines Hochbeet für Lavendel angelegt. Ein weiteres Hochbeet aus Paletten wurde mit Erde gefüllt. Dort sollen verschiedene Kräuter und Herbstgemüse wachsen. Nun warten wir noch auf die bestellten Pflanzen, um sie in die Beete und verschiedenen Pflanztöpfe zu setzen!

Um diese Projekte mit Kraft und Motivation umsetzen zu können gibt es jeden Mittag ein Essen, das mit den Kindern gemeinsam zubereitet wird.

Seit Juli kommen uns auch einige neue Kinder besuchen. Darüber freuen wir uns sehr!

(Katharina)

Juni

Dank des schönen Wetters konnten wir öfter das Trampolin aufbauen und draußen spielen, auch erste Wasserschlachten wurden veranstaltet.

In der Holzwerkstatt wurde fleißig gehämmert und gewerkelt und so entstand ein Vogelhäuschen Grundgerüst und der Zaun wurde mit bunten Zaunlatten weiter gestaltet. Wer genau hinschaut findet nun auch Musikinstrumente am Zaun.

Im Juni gab es auch wieder verschiedene Kreativangebote. So konnten sich die Kids im Korbflechten ausprobieren und die geduldigen konnten sogar ihren fertigen Korb mit nach Hause nehmen. Aus Salzteig entstanden wunderschöne Abdrücke von Pflanzen und bei der Specksteinbearbeitung kamen so einige Kunstwerke heraus.

Im Garten wurde ein weiteres Hochbeet aus alten Pflastersteinen gebaut, worin leckeres Gemüse und Kräuter angebaut werden können.

In der Würfelversammlung stimmten die Kids dafür, dass von ihrem Würfelbudget Fahrräder und eine Musikbox gekauft werden. Gemeinsam informierten wir uns im Internet über gute Angebote und so warten wir jetzt auf die Lieferung unserer neuen Musikbox.

Leider endete der Juni sehr regnerisch, sodass das geplante Familiensportfest am Pankeplatz am 30. Juni abgesagt werden musste. Es gibt aber schon einen neuen Termin am 22.09. von 15:00 bis 18:00 Uhr werden auch wir vom Würfel mit sportlichen Aktionen vertreten sein!

(Theresia)

Mai

Der Mai war warm. Der Frühling zeigte sich in voller Pracht und es wurde mal wieder Zeit mit euch eine Party zu schmeißen…oder doch lieber zwei. Ihr habt richtig gehört. Im Monat Mai haben wir gleich zweimal mit euch gefeiert.  Unsere erste Feierlichkeit war unsere alljährliche Würfelübernachtung. Wir haben uns mit den Kindern ein tolles Programm einfallen lassen.  Auch ihr könnt bei der Planung von solchen Events dabei sein. Dazu müsst ihr nur an unserer wöchentlichen Würfelversammlung am Mittwoch teilnehmen. Bei einer Würfelversammlung werden selbstverständlich auch alltägliche Probleme, Sorgen und Wünsche besprochen.

Das zweite Fest war der Weltspieletag am 29.5.2017. Diese Gelegenheit nutzten wir um gleichzeitig unser Würfelfest zu veranstalten. Diesjähriges Motto des Weltspieletag :“ Spiel! Platz ist überall“.

Wir hatten uns voll ins Zeug gelegt und jede Menge geplant, wie zum Beispiel ein Würfelquiz, die Zäune wurden von euch kreativ gestaltet, ein Trampolin wurde aufgebaut, für Musik wurde gesorgt und und und…

Auch gab es einen Grillmeister welcher euch mit Köstlichkeiten und Getränken versorgt hat.  Danke nochmal an all die Kids, die uns so tatkräftig bei der Planung und beim Fest unterstützt haben!                                         

Für uns ein toller Monat gefüllt mit jeder Menge SPAß ;)

(Richi)

April

Im April widmeten wir uns der weiteren Gartengestaltung. Aus einer alten Palette wurde ein senkrechtes Beet gebaut, das an unserem Zaun befestigt wurde. Wir räumten das Außengelände auf und versetzten unser Holzlager. Es ist nun überdacht und das Holz bleibt so trocken. Außerdem begannen wir mit dem Bau eines Gartenschuppens. Der muss aber erst noch fertig gestellt werden, bevor wir ihn einräumen können...                                                              

Am Donnerstag, den 13. April feierten wir den Beginn des Frühlings, was viele Menschen als Ostern kennen. Es gab eine Neun-Kräutersuppe, Osterbrot, Osterbasteln, Spiele und eine Schnitzeljagd. Der Schatz am Ende der Schnitzeljagd war ein Nest, das sich alle Kinder miteinander geteilt haben!                                                                                                    

Am 29. April feierten wir dann auf der Moorwiese das inzwischen zur Tradition gewordene Walpurgisfest. Es gab Kinderschminken, Hexenbesen binden, Kränze flechten, einen Hexenbesen-Parcour im Naturerfahrungsraum, Pony reiten und natürlich Leckeres zu essen. Viele Menschen besuchten das Fest und so trieben wir die letzten Reste des Winters aus!

(Katharina)

März

Mit den ersten Frühlingssonnenstrahlen im März konnten wir endlich wieder ausgiebig das Gelände rund um den Würfel bespielen. So begaben wir uns an den ersten warmen Tagen nach draußen und konnten unser Trampolin endlich wieder nutzen, Basketball und Verstecken spielen ohne zu frieren und einfach das schöne Wetter genießen.

Auch im Würfel ging es bunt her. Viele Kids nutzten die Räumlichkeiten des Würfels um zu toben, zu musizieren, zu basteln oder einfach um zu chillen.

Körbe wurden geflochten und Frühlings- und Oster-Dekorationen hergestellt. Die Küche wurde regelmäßig in ein Schlachtfeld verwandelt und die ersten Kräuter konnten gesammelt werden.  In der Holzwerkstatt wurde gesägt und gebohrt was das Zeug hielt. Und so entstand eine schöne Blume aus alten kaputten Tischtenniskellen, welche am Zaun angebracht wird. So langsam nimmt der Zaun immer mehr an Gestalt an. Man kann nun sogar einen Stuhl mit integrierten Beet bestaunen.

Ein besonderes Highlight in diesem Monat war die Fertigstellung der Baumhausplattform. Wer es schafft, kann am Baum hochklettern und so die Plattform erreichen. Von dort oben gibt es dann einen tollen Blick über das Gelände und glücklich sind diejenigen die es geschafft haben und dann mit einen mutigen Sprung auf eine Matte runterzuspringen.

(Theresia)

Februar

Der Frühling lies immer noch auf sich warten. Kein Problem, bei uns im Würfel gab es vieles zu erleben. Besonders am Ende des Monats, denn dann fand unsere alljährliche Faschingsparty statt. Neben unserem normalen Programm haben wir mit euch gebastelt, gespielt, gekocht und wer mochte durfte sich auch schminken lassen. Wir und auch viele Kinder kamen mit schönen Kostümen, Verkleidungen oder waren geschminkt. Für uns war die Party ein voller Erfolg und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

(Richi)

Januar

Nach unserer Winterschließzeit und der Jahresteamklausur für alle Mitarbeitenden starteten wir mit vielen Ideen in das neue Jahr 2017!

Wir haben uns einen neuen Wochenplan überlegt, den ihr hier einsehen könnt: Wochenplan

Ein paar Kinder lösten ihre Gutscheine ein, die sie im Dezember aus dem Adventskalender bekommen hatten, und wir veranstalteten einen schönen Kino-Nachmittag. Es müssten aber noch eine Menge Gutscheine in den Kinderzimmern liegen, also kommt zu uns und löst sie ein!

Ab sofort findet unsere Würfelversammlung einmal pro Woche mittwochs um 16:30 Uhr statt. Alle Kinder, die dann im Würfel sind, können daran teilnehmen!

Wir haben seit Januar veränderte Öffnungszeiten. Der Würfel ist nun während der Schulzeit etwas kürzer geöffnet, dafür aber während der Ferienzeit länger, nämlich von 12:00 bis 18:30 Uhr. In den Winterferien wurden die neuen Öffnungszeiten auch direkt genutzt und wir verbrachten lange Tage miteinander. Um das durchzustehen haben wir mittags gekocht und es uns gemeinsam schmecken lassen :)

(Katharina)